Zweite Damen patzen im Kellerduell

Vor Anpfiff war die Marschroute klar, nur ein Sieg zählte am vergangenen Sonntag. Nachdem man zunächst mit einem 4:0 Lauf gut in die Partie startete, konnte man die gewohnten Stärken nicht mehr abrufen. Die Abwehr stand nicht kompakt genug und die Streuung der Torwürfe war nicht abwechslungsreich genug, sodass die gegnerische Torhüterin ein leichtes Spiel hatte. Die Damen fanden zu keiner Zeit mehr richtig in die Partie und musste sich schlussendlich 17:14 (7:7) geschlagen geben.

Besonders schade, da man eigentlich auf dem besten Weg war zu alter Stärke zurück zu finden. Zu guter letzt brach Kreisläufern Sophia Ork sich noch einen Finger und wird erstmal ausfallen. Alles in allem eine Partie zum vergessen.

Im Training muss diese Woche hart gearbeitet werden, da mit dem NHC ein starker Gegner zu Gast in der Buschenburg sein wird.

#ltvzweitedamen #mundabwischenweitermachen

Zurück